Start Küchenreinigung

Wie Sie Ihren Laminatfußboden reinigen

Die Reinigung Ihres Laminatfußbodens muss keine schwierige Aufgabe sein. Optimieren Sie Sauberkeit und Effizienz?

4
0

Laminatböden sind eine der vielseitigsten Möglichkeiten, die es heute auf dem Markt gibt. Es wurde als umweltfreundliche Alternative zu natürlichen Hartholzböden entwickelt und bietet gleichzeitig viele der gleichen Vorteile wie herkömmliche Hartholzböden.

Laminatböden sind ein hochwertiges Abbild einer bestimmten Holzmaserung, das in viele hochdichte Schichten einer schützenden Oberfläche gepresst wird. Auf diese Weise entsteht eine äußerst strapazierfähige Oberfläche für Ihren Boden, die wie das Holz auf dem Bild aussieht.

Trotz der extrem strapazierfähigen Konstruktion und des Designs müssen Sie bei der Reinigung Ihres Laminatbodens eine gewisse Sorgfalt walten lassen. In diesem Leitfaden geben wir Ihnen einige Tipps und Hinweise zur Reinigung Ihres Laminatbodens, um seine Lebensdauer zu verlängern.

Regelmäßig stichprobenartig reinigen

Eine der besten Methoden, um Ihren Bodenbelag gesund zu erhalten und eine Tiefenreinigung zu vermeiden, ist eine regelmäßige Fleckenreinigung. Nehmen Sie einen Besen mit weichen Borsten und fegen Sie Schmutz, Haare und andere Verunreinigungen auf.

Ich empfehle außerdem wöchentliches Staubsaugen. Verwenden Sie einen weichen Bürstenaufsatz, der nicht zu stark auf der Oberfläche kratzt. Als Alternative zum Staubsauger können Sie auch einen trockenen Staubmopp verwenden. Eine preiswerte, aber effektive Möglichkeit ist ein Swiffer.

Verwenden Sie nur Produkte, die für Laminatböden geeignet sind

Wenn Sie ein Reinigungsmittel verwenden möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es für Ihren Bodenbelag geeignet ist.

Jeder Hersteller hat unterschiedliche Reinigungsempfehlungen für sein Produkt. Informieren Sie sich also darüber, bevor Sie Ihren Boden reinigen. Die meisten Hersteller geben in den Anleitungen, die Ihrem Bodenbelag beiliegen, genaue Hinweise zur Reinigung ihres Produkts.

Verschmutzungen sofort beseitigen

Einer der vielen Vorteile von Laminatfußböden ist seine äußerst wasserbeständige Oberfläche. Trotzdem sollten Sie Verschüttetes nicht auf Ihrem Boden liegen lassen. Wenn Sie einen Fleck auf Ihrem Boden entdecken, sollten Sie ihn sofort gründlich mit einem weichen Handtuch aufwischen.

Profi-Tipp: Um Kratzer oder Schrammen auf der Oberfläche Ihres Bodens zu vermeiden, sollten Sie Ihren Laminatboden nur mit einem weichen Tuch oder Handtuch wischen und reinigen. Verwenden Sie zur Reinigung Ihres Laminatfußbodens niemals scheuernde Reinigungsmittel.

Verschmutzungen sofort beseitigen

Alle zwei Monate wischen

Es mag den Anschein erwecken, als wäre es am besten, Ihren Laminatboden einmal pro Woche zu wischen, aber das kann tatsächlich schlecht für Ihren Boden sein. Es ist durchaus möglich, den Boden zu oft zu reinigen und ihn dadurch zu schwächen und anfälliger für Schäden zu machen, und der Wischmopp ist eine der Hauptursachen dafür.

Die meisten Hersteller sind sich einig, dass Sie nur einmal alle zwei Monate wischen sollten, um die Oberfläche nicht abzunutzen. Sie empfehlen, einen feuchten Mikrofasermopp zu verwenden, um beste Ergebnisse zu erzielen. Sie können auch einen herkömmlichen Wischmopp verwenden, allerdings raten die meisten Hersteller dazu, diesen vollständig auszuwringen.

Profi-Tipp: Verwenden Sie nicht zu viel Wasser! Dies ist einer der häufigsten Fehler bei der Reinigung eines Laminatbodens. Überschüssiges Wasser aus dem Wischmopp kann zwischen die Teile Ihres Laminatbodens sickern und Schäden wie Aufquellen und Blasenbildung verursachen. Wasser, das sich ansammelt, kann zu Verblassen und Flecken führen.

Wischen Sie nach dem Wischen nach

Um zu vermeiden, dass überschüssiges Wasser unerwünschte Probleme verursacht, sollten Sie Ihren Boden nach dem Wischen oder Reinigen mit Wasser immer mit einem trockenen Handtuch oder einem saugfähigen Tuch abwischen.

Stellen Sie Ihre eigenen Reinigungslösungen her

Wenn Sie Ihren Laminatfußboden gründlich reinigen möchten, können Sie zu Hause eigene Reinigungslösungen aus Produkten herstellen, die Sie wahrscheinlich schon im Haus haben.

Beginnen Sie Ihre Reinigungslösung mit heißem Wasser. Dann können Sie eine der folgenden Zutaten hinzufügen, um Ihre eigene Reinigungslösung für den Boden herzustellen:

  • Geschirrspülmittel
  • Baby-Seife
  • Weißer Essig
  • Franzbranntwein
  • Spülmaschinenreiniger.

Stellen Sie Ihre eigenen Reinigungslösungen her

Vermeiden Sie alle Produkte auf Ölbasis

Produkte auf Ölbasis können bei der Reinigung von Laminatböden Probleme bereiten. Auf diesen Produkten steht zwar, dass sie für die Reinigung von Holzböden, Möbeln oder Schränken geeignet sind, aber Sie sollten trotzdem vorsichtig sein, da sie auf Laminatböden schwer zu entfernende Schlieren hinterlassen können.

Was Sie bei der Reinigung Ihres Laminatbodens vermeiden sollten

Wachsen Sie nicht

Herkömmliche Hartholzböden profitieren davon, regelmäßig gewachst zu werden. Laminat hingegen sollte niemals gewachst werden. Das Wachsen eines Laminatbodens kann dazu führen, dass sich Schmutz und Ablagerungen noch stärker ablagern und die Oberfläche des Bodens trüb und stumpf wird.

Verwenden Sie keine Puffer

Sie haben vielleicht das Gefühl, dass ein Bodenpuffer eine gute Möglichkeit ist, Ihrem Boden neuen Glanz zu verleihen. Bodenpuffer können jedoch für Laminatböden äußerst schädlich sein. Sie können die Schichten des Bodens abnutzen und ihn uneben machen oder sogar Kratzer und Schrammen im Boden verursachen.

Profi-Tipp: Erwägen Sie die Anschaffung eines kleinen Werkzeugsatzes, der speziell für die Reinigung und Pflege Ihres Laminatbodens verwendet wird. Wenn Sie einen Besen oder Mopp haben, der bei der Reinigung Ihres Laminatbodens immer zum Einsatz kommt, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass diese Produkte durch die Verwendung an anderer Stelle abgenutzt werden und sich negativ auf Ihren Laminatboden auswirken.

Verwenden Sie keine Puffer

Laminat ist eine fantastische Alternative zu Hartholzböden. Die Kosten und die einfache Verlegung können mit herkömmlichen Hartholzböden einfach nicht mithalten. Wenn Sie die Tipps und Tricks in diesem Leitfaden beherzigen, wird Ihr Laminatboden jahrelang gut aussehen und in gutem Zustand bleiben!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein