Start Küchentrends

6 nachhaltige Küchendesign-Trends für 2022 und 2023 (und 4 aktuelle Stile)

1554
0

Viel Platz, keine Hängeschränke und komfortabler Minimalismus – hier ein Blick darauf, welche Küchentrends 2022-2023 anstehen und welche Stile angesagt sind.

Die Trends ändern sich jedes Jahr, aber es ist unwahrscheinlich, dass Sie in der Lage sind, Ihre Inneneinrichtung so oft zu renovieren und zu aktualisieren. In diesem Artikel haben wir nicht nur Küchendesign-Trends mit Fotobeispielen zusammengestellt, sondern auch nachhaltige Trends ausgewählt, die in den kommenden Jahren den Ton in der Kücheneinrichtung angeben werden. Außerdem finden Sie hier eine Auswahl an Stilen, die auch in den kommenden Jahren nicht aus der Mode kommen werden.

Wie man eine Küche modern gestaltet

1. Ein einheitlicher Raum.

Die einheitliche Wohnküche ist keine Überraschung mehr, sondern ein Trend, der längst zum Klassiker geworden ist. Das Konzept eines gemeinsamen Raums, in dem man kochen, sich mit der Familie oder Freunden treffen, arbeiten und spielen kann, hat sich in den Köpfen der Menschen und in den Grundrissen der neuen Wohnungen festgesetzt. Es gibt immer mehr Wohnungen, in denen die Schlafzimmer klein und isoliert sind und bis zu 50 Prozent der Fläche auf eine große Wohnküche entfallen.

Was ist bei der Gestaltung eines solchen Raums zu beachten?

  • Der Grundgedanke – die Einheit. Die Wände und Trennwände sollten nicht überladen sein, das Licht sollte nicht blockiert werden, und der Raum sollte nicht in kleine, enge Abschnitte unterteilt werden. Das ist besonders wichtig für kleine Wohnungen, in denen man die Illusion eines großen Raums erzeugen möchte.
  • Das Hauptproblem bei einer solchen Nachbarschaft ist, dass Geräusche und Gerüche aus dem Kochbereich auch in das Wohnzimmer dringen. Das Problem kann durch eine leistungsstarke Dunstabzugshaube und gute Belüftung gelöst werden. Wenn Sie viel kochen und im Raum Privatsphäre schaffen müssen, können Sie leichte Trennwände verwenden, die vorzugsweise transparent oder zumindest lichtdurchlässig sind. Die besten Optionen sind Glaswände, mobile Bildschirme und Lattenkonstruktionen.
  • Der Kochbereich ist oft unauffällig gehalten und verlagert den Fokus auf das Wohnzimmer mit dem Sofa. Sie benötigen flache Fronten, verdeckte Stauräume (auch für Geräte) und eine neutrale Farbgebung, die sich an die übrigen Möbel anpasst.
  • Die übliche Art, Koch- und Wohnbereich voneinander abzugrenzen, besteht darin, eine Essgruppe dazwischen zu stellen, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen.
  • Dabei kann es sich je nach Lebensstil der Besitzer um einen kompletten Esstisch oder eine Bar handeln.

Wie man eine Küche modern gestaltet

Wie man eine Küche modern gestaltet

2. Natürliche Farben

Ein weiterer langjähriger Trend, der in den nächsten Jahren wohl kaum an Popularität verlieren wird. Aber die natürliche Palette ist vielfältig und die Mode innerhalb dieses Spektrums ändert sich. Experten des Pantone Colour Institute und des Trendforschungsunternehmens WGSN haben die Trends genannt, die im Jahr 2022 im Trend liegen werden.

Sanddünen

Die dunkelbraune Farbpalette wird durch hellere Töne ersetzt. Die beliebteste Wahl ist die Kombination aus Beige und Hellgrau, die mit einem weißen Untergrund oder umgekehrt mit Akzenten weiter verdünnt werden kann. Das Ergebnis ist ein luftiges, helles Design mit skandinavischem Einfluss. Zur Inspiration können Bilder von Wüstendünen und weißem Sand verwendet werden.

Natürliche Farben Natürliche Farben

Salbei und Oliven

Grün ist aus einer natürlichen Farbpalette nicht wegzudenken. Diese Farbe wirkt in jeder Ausprägung sofort erfrischend für das Interieur und ist perfekt für die Küche. Im kommenden Jahr wird der Schwerpunkt auf gedeckten und beruhigenden, stabilen Farbtönen liegen. So eignen sich für Fronten die Farbe Salbei mit einem Übergang zu Grau (für das hellere Farbschema) oder der tiefe und warme Ton von Olivenöl (für das dunklere). Sie können auch als Akzente verwendet werden.

Salbei und Oliven Salbei und Oliven

Die Vielfalt von Blau

Lebendige Fassaden lösen allmählich neutrale monochrome Kompositionen ab. In naher Zukunft werden alle Variationen von Blau an Popularität gewinnen: Schattierungen des kalten Wassers des Atlantischen Ozeans, Sturmwolken, Indigo, der Himmel an einem sonnigen Tag und sanftes Blau.

Die Vielfalt von Blau Die Vielfalt von Blau

Erdtöne

Alle Arten von Erdtönen stehen nach wie vor ganz oben auf der Liste der Trendfarben. Tiefe Brauntöne bilden eine gute Grundlage für moderne, neoklassische oder klassische Designs. Grauabstufungen werden am besten durch ausgeprägte Stein- oder Betonstrukturen ergänzt. Wenn Sie einem Innenraum Gemütlichkeit verleihen wollen, sollten Sie warme Töne wie Terrakotta, Ocker, Ton, Rost, Ziegelstein, südliche verbrannte Erde wählen.

Erdtöne Erdtöne

3. Zwischengeschossige Schränke

Im Gegensatz zu den Standardschränken verfügen die Mezzaninschränke über eine zusätzliche dritte Ebene. Dabei wird der kleine Freiraum zwischen der Oberkante der Schränke und der Decke genutzt. Diese Anrichten werden bei Designprojekten immer häufiger eingesetzt, wofür es eine Reihe von Gründen gibt.

  • Sie erhalten mehr Stauraum – das ist besonders in kleinen Wohnungen und kleinen Küchen nützlich.
  • Das Fehlen eines Spalts zwischen der Decke und der Oberkante der Schränke macht das Gesamtbild der Schränke markanter und raffinierter.
  • Die Tatsache, dass die Wand vollständig von den Fronten verdeckt wird, spart die Nachbearbeitung und erleichtert die Reinigung (es sammelt sich kein Staub zwischen den Schränken und der Decke).

Zwischengeschossige Schränke Zwischengeschossige Schränke

4. Ein kompakter Kochbereich

Der Lebensstil des modernen Stadtbewohners, insbesondere in Megastädten, verändert sich. Viele Abläufe werden gestrafft, so dass mehr Zeit für die Karriere, die eigene Entwicklung und die Kommunikation mit den Liebsten, einschließlich des Kochens, zur Verfügung steht. Manche Menschen nutzen Essenslieferdienste, andere gehen lieber auswärts essen. Tatsache ist jedoch, dass die Menschen im Durchschnitt weniger kochen und manche sogar nur ein leichtes Frühstück zu Hause zubereiten.

Das flache Küchendesign passt sich diesen veränderten Bedürfnissen an. Wuchtige Konstruktionen, die zwei Wände komplett einnehmen, werden durch kompakte Eck- oder Liniensysteme mit zwei Kochfeldern, verdeckten Ablagen und einer kleinen Arbeitsfläche ersetzt.

Ein kompakter Kochbereich

Ein kompakter Kochbereich

5. Zwei Farben oder Texturen

In Mode sind kontrastreiche zweifarbige Sets. Die Farben können vertikal oder horizontal geteilt werden, im Verhältnis 50:50 oder als Farbblock: ein Ton als Grundton und einer als Akzent. Die klassische Version ist eine dunklere Farbe im unteren Teil des Möbels und eine hellere im oberen Teil, aber niemand verbietet, diese Regeln zu brechen.

Zwei Farben oder Texturen

Ein Mix von Texturen macht die Farbkombinationen noch interessanter: z. B. Stein und Holz, Marmor und Metall, MDF und Glas. Bei modernen Küchendesigns bietet sich eine Kombination aus glatten, matten Fronten und ausgeprägten Holztexturen an. Die Farbpalette kann alles sein, aber eine grau-beige oder grau-braune Kombination gilt als Klassiker.

6. Keine oberste Stufe

Designprojekte ohne obere Schrankreihe werden immer häufiger. Hierfür gibt es mehrere Gründe.

  • Die Lebensgewohnheiten der Menschen haben sich geändert und damit auch die Rolle des Kochbereichs – viele Aufbewahrungssysteme sind einfach nicht notwendig.
  • Eine solche Komposition entlastet den Raum erheblich und macht ihn leicht und luftig.
  • Die Kosten für eine Kücheneinrichtung ohne Oberschränke werden um etwa 1/3 reduziert.

Unten sehen Sie ein Foto einer einstöckigen Küche in einer Wohnung. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, eine solche Einrichtung zu organisieren.

  • Entweder Sie lassen die Wand leer oder Sie platzieren eine akzentuierte Dunstabzugshaube.
  • Das Aufhängen einiger offener Regale ist im wirklichen Leben nicht die praktischste Lösung, so dass es besser ist, Dekorationsgegenstände oder schönes Geschirr, das nicht ständig benutzt wird, aufzubewahren.
  • Wenn Sie nicht bereit sind, die oberen Schränke ganz aufzugeben, können Sie auch nur einen Teil der Wand freimachen.

Keine oberste Stufe Keine oberste Stufe

Aktuelle Einrichtungsstile

Trotz neuer Trends in der Küchendekoration wird die Gestaltung dieses Raums zumindest für einige Jahre unverändert bleiben. Es gibt einige Stile, die es auch in absehbarer Zukunft noch geben wird.

Minimalismus

Minimalismus ist kaum noch ein Trend, sondern eine Lebensphilosophie ohne strenge Einrichtungskanons. Der Trend entwickelt, verändert und integriert sich in das tägliche Leben und geht über die Inneneinrichtung hinaus.

Für die Inneneinrichtung der Küche in diesem Stil sollten Sie diese Regeln beachten.

  • Verwenden Sie warme, gedämpfte Farbtöne – sie verleihen dem Raum Wärme und kompensieren die geringe Menge an Dekor.
  • Klein ist nicht gleich langweilig. Minimalistische Innenräume wirken durch präzise Formen, Farbtiefe und eine Kombination von Texturen. Es sind die Texturen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern. Kombinieren Sie kühle und warme Texturen, glänzende und matte Oberflächen. Rauher Beton oder Stein sieht toll aus mit warmem Holz und gemütlichen Küchentextilien. Um das Interieur zu beleben, können Sie 1-2 frische Blumen in minimalistischen Pflanzgefäßen hinzufügen, sowie eine Akzentschürze anfertigen: mit ungewöhnlichen Fliesen auslegen oder das Material der Arbeitsplatte fortsetzen.
  • Das Design ist der Funktion untergeordnet, nicht umgekehrt. Alle Möbel und Geräte sollten multifunktional und ergonomisch angeordnet sein.

Minimalismus

Öko

Die Menschen werden weiterhin nach Natur streben, auch in ihrer eigenen Wohnung. Der Ökostil wird noch lange auf der Liste der populären Trends bleiben, aber wie der Minimalismus ist er bereits mehr ein Konzept als eine Reihe von stilistischen Merkmalen.

Der Grundgedanke des Ökodesigns ist die Natürlichkeit aller Materialien. Die Platten bestehen aus Holz oder seinen ökologischen Analoga, die mit Kunst- oder Naturstein, Marmorstruktur und Edelmetallen ergänzt werden können. Der Raum sollte viel Licht haben, die Einrichtung sollte nur natürlich sein. Steingut- und Keramikgeschirr, Textilien aus Naturstoffen, Accessoires aus Holz, Stein, Bambus und anderen pflanzlichen Materialien.

Optisch kann der Öko-Stil skandinavischen Einrichtungen, dem Minimalismus oder dem Boho-Stil nahestehen, je nach persönlichem Geschmack und dem Gesamtstil der Wohnung.

Öko

Hightech

Hightech entwickelt sich parallel zum Öko-Thema. Wenn Sie die kalte Zurückhaltung des Futurismus mögen, dann suchen Sie nicht weiter als nach Hightech.

Dieser Stil zeichnet sich durch die Verwendung von rauen Materialien aus: Beton, Metall, Glas, Kunst- oder Naturstein. Holz – nur in kühlen Farbtönen, eventuell eingefärbt. Die Palette ist überwiegend unbunt: Schwarz, Grau und Weiß überwiegen. Manchmal werden auch tiefe Blau-, Violett- oder Brauntöne mit einem gräulichen Unterton hinzugefügt.

Wichtig: Hightech erfordert viel Platz und Investitionen. Dieser Stil ist ideal für ein ultramodernes Landhaus, ein Penthouse oder eine geräumige Wohnung. In einer kleinen Ein- oder Zweizimmerwohnung ist es schwierig, sie nachzubauen – in diesem Fall ist es besser, einzelne Elemente zu verwenden und so eine Variation des Themas zu schaffen.

Hightech

Englische Stil

Die modische Alternative zu modernen Trends ist der raffinierte englische Stil. Es ist die Einrichtung für Jahrzehnte, ohne Platz für flüchtige Trends und billige Materialien.

Der Schwerpunkt liegt auf der edlen Textur von Holz. Es wird überall verwendet: in Sets, Verkleidungen und Accessoires. Die Palette kann beliebig sein, aber die Hauptregel lautet: keine säurehaltigen, grellen Farbtöne. Es gibt zwei Tendenzen: die Vorherrschaft von Braun- und Beigetönen – diese Art der englischen Küche ist eher ländlich geprägt und in Landhäusern häufiger anzutreffen; eine satte Grundfarbe, wie z. B. ein tiefes Blau oder Dunkelgrün, steht im Vordergrund.

Bei den Oberflächen können Tapeten mit abstrakten oder floralen Motiven verwendet werden – für den Kochbereich sollte es immer ein feuchtigkeitsbeständiger Belag sein.

Englische Stil

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein