Start Küchentrends

6 Küchendesign-Trends, die dem Alltag nicht standhalten

137
0

Nicht immer gilt das, was auf einem Foto schön aussieht, auch im wirklichen Leben. Wir haben einige trendige, aber umstrittene Lösungen für die Küche zusammengestellt.

Modische Innenräume können bequem und komfortabel sein. Seien Sie einfach kritisch gegenüber Trends und wählen Sie solche aus, die nicht nur optisch schön sind, sondern auch im wirklichen Leben anwendbar sind.

1. Matte Oberflächen

Matte Oberflächen werten jede Farbe auf, besonders wenn die Küche in dunklen Tönen gehalten ist. Aber in Bezug auf die Praktikabilität ist das nicht die beste Lösung. Auf dunklen, matten Fronten sticht jeder Fingerabdruck oder Fleck hervor. Die Reinigung löst das Problem nicht vollständig, da Reinigungsmittel auf der Oberfläche Streifen hinterlassen und es schwierig ist, diese Textur perfekt zu reinigen.

Wenn Sie matte Oberflächen in Ihr Küchendekor integrieren möchten, sollten Sie sich für hellere Farbtöne entscheiden – Flecken und Schlieren fallen dann weniger auf.

Küchendesign-Trends, die dem Alltag nicht standhalten

2. Naturstein im Kochbereich

Naturstein sieht luxuriös aus und ist außerdem umweltfreundlich. Es sollte jedoch mit Vorsicht verwendet werden, vorzugsweise nicht in der Nähe des Herdes oder der Spüle. Die Textur von Naturstein ist poröser als die von künstlichen Gegenstücken. Fett, Schmutz und Flecken werden sofort von der Steinoberfläche absorbiert und lassen sich später nur schwer wieder entfernen. Dies ist besonders auf hellem, glänzendem Marmor zu beobachten.

Es ist besser, praktische Materialien für den Kochbereich zu wählen: MDF, Acryl, Kunststein.

Naturstein im Kochbereich

3. Küchenrückwände spiegeln

Eine verspiegelte Oberfläche macht den Innenraum hell und luftig, reflektiert die Sonnenstrahlen und füllt den Raum mit Licht. In einer kleinen Küche mag das wie ein Geschenk des Himmels erscheinen, aber es ist nicht wirklich praktisch. Verspiegelte Wandpaneele oder Fliesen auf einer Küchenrückwand verdoppeln die Lichtmenge, aber auch die Anzahl der Flecken. Und wenn man kocht, sind Flecken unvermeidlich.

Ersetzen Sie verspiegelte Oberflächen durch klassische Fliesen, Paneele oder abwaschbare Farben.

Küchenrückwände spiegeln

4. Schwarzes Waschbecken und Wasserhähne

Schwarze Badarmaturen im Innenbereich sehen spektakulär aus, sind aber nicht immer einfach zu bedienen. So werden zum Beispiel eine Küchenspüle und ein Wasserhahn bei der Reinigung zum Problem: Die dunkle Farbe zeigt nicht nur Flecken von Schmutz oder Staub, sondern auch von Reinigungsmitteln. Es ist sehr schwierig, ein solches Waschbecken oder einen solchen Wasserhahn perfekt zu reinigen.

Wenn Sie nicht jeden Tag putzen müssen, sollten Sie eine praktischere Farbe wählen.

Schwarzes Waschbecken und Wasserhähne

5. Keine Türen

Ein offener Grundriss ohne Trennwände und Türen ist eine gute Lösung für eine kleine Küche. Aber in Bezug auf die Praktikabilität hat es seine Nachteile. Innentüren trennen nicht nur Räume voneinander, sie dämpfen auch den Lärm beim Kochen oder Geschirrspülen. Sie verhindern auch, dass sich Essensgerüche in den Räumen ausbreiten, was nur in der Küche angebracht wäre. Egal wie leistungsstark Ihre Dunstabzugshaube ist, sie wird Gerüche nicht vollständig beseitigen können.

Berücksichtigen Sie dies bei Ihren Überlegungen zum Layout. Eine kombinierte Wohnküche eignet sich für Menschen, die nicht viel kochen und allein oder zu zweit leben.

Keine Türen

6. Samtpolsterung der Stühle

Stühle mit Samt- oder Velourspolsterung wirken elegant und wirkungsvoll. Sie lassen eine Einrichtung teurer aussehen und unterstreichen einen minimalistischen Stil wie den skandinavischen oder minimalistischen. Strukturbezüge eignen sich hervorragend für einfarbige Küchen, in denen die Materialvielfalt besonders wichtig ist. Samtige Stoffe werden jedoch schnell stumpf und verwandeln sich von einem attraktiven Akzent in einen ungepflegten Fleck. Samt und Samt in einem Top-Zustand zu halten, ist grundsätzlich schwierig, erst recht im Kochbereich, wo Lebensmittel- und Ölflecken regelmäßig vorkommen.

Wenn Sie Ihre Küche mit gepolsterten Stühlen ausstatten möchten, entscheiden Sie sich für Kunstleder oder Mikrofaser und Stoffe mit Schutzimprägnierung. Oder stellen Sie sich auf eine regelmäßige Reinigung von Veloursbezügen ein.

Samtpolsterung der Stühle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein