Start Küchenformen

U-förmige Küche: Vor- und Nachteile, Gestaltungsmöglichkeiten und 50 Fotos

329
0

Einreihig, zweireihig, über Eck, als Insel oder Halbinsel – es gibt verschiedene Küchengrundrisse. Heute wollen wir uns mit einer dieser Formen näher beschäftigen – der U-Form.

Alles über den Grundriss der U-Küche

Der Name des Grundrisses – die U-Küche – spricht für sich selbst. In diesem Fall werden die Möbel und Geräte an drei Wänden aufgestellt. Die Mitte des Raumes wird in der Regel frei gelassen. Was sind die Vor- und Nachteile dieses Layouts? In welchen Bereichen lohnt es sich, sie einzusetzen, und in welchen nicht? Das wollen wir in diesem Artikel herausfinden.

Wann ein U-förmiger Grundriss sinnvoll ist

Die Anordnung von Möbeln an drei Wänden kann sowohl in großen als auch in kleinen Räumen verwendet werden. Wenn jedoch die Breite der Küche weniger als 2,5 Meter beträgt, können Schubladen und Schränke unbequem zu benutzen sein. In schmalen Räumen ist es besser, auf eine einseitige Lagerung zu verzichten und die Schränke durch eine Bar oder eine Halbinsel zu ersetzen. Diese Technik eignet sich besonders für kleinere Wohnungen oder Wohnbereiche, in denen der Koch- und Essbereich mit dem Wohnzimmer kombiniert ist. Sie ermöglicht es Ihnen, den Raum zu zonieren. Die U-förmige Küche ist für Räume mit und ohne Fenster geeignet. Im ersten Fall gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die Öffnung zu dekorieren. Wir werden später darüber sprechen.

Wann ein U-förmiger Grundriss sinnvoll ist Wann ein U-förmiger Grundriss sinnvoll ist

Pro und Kontra

Wenn Sie sich für ein U-förmiges Küchendesign oder ein anderes entscheiden, ist es am besten, die Vor- und Nachteile im Voraus zu kennen.

„Profis“

  • Der U-förmige Grundriss bietet viel Platz für Stand- und Hängeschränke, Schränke und Regale. Das bedeutet, dass es viel Platz gibt, um alles zu verstauen, was Sie brauchen.
  • Eine große Arbeitsfläche. Wenn Sie Spüle und Kochfeld richtig anordnen, bleibt viel freier Platz.
  • Bequemlichkeit. Diese Anordnung gilt als eine der funktionellsten. Weil es möglich ist, die wichtigsten Elemente und Ausrüstungen rationell und logisch anzuordnen.
  • Erscheinungsbild. Durch die Symmetrie wirkt der Raum vollständig und harmonisch.
  • Variante. Die U-förmige Anordnung der Küche bietet viel Raum für Kreativität. Sie können den Bereich in der Nähe des Fensters auf unterschiedliche Weise nutzen, mit der Essgruppe experimentieren, z. B. einen Bartresen oder eine Insel verwenden.

„Die Nachteile“

  • Nicht für alle Räume geeignet. Wir haben bereits erwähnt, dass diese Anordnung in einem zu engen Raum unangenehm sein kann. Aber auch in einem sehr weiten Raum kann dies zu Schwierigkeiten führen – man muss sich zu viel von Punkt zu Punkt bewegen.
  • Hohe Kosten. Aufgrund des großen Volumens der Möbel und der langen Arbeitsplatten ist der Preis für eine Küchenzeile recht hoch. Noch teurer wird es, wenn Sie den Platz optimal ausnutzen und ausziehbare Eckschränke verwenden.
  • Hinzu kommen die Kosten für die Beleuchtung. Eine große Arbeitsfläche erfordert viel Licht: Decken- oder Wandleuchten, Einbaubeleuchtung.
  • Es kann auch ungeschickt aussehen. Farben und Texturen müssen sorgfältig ausgewählt werden.
  • Oft wird zusätzlicher Platz für einen Esstisch benötigt. In der Mitte gibt es nicht immer genügend Platz zwischen den Schränken. Daher muss der Essbereich oft verlegt werden.

U-förmige Küchen

Am Fenster

Moderne Innenraumfotos zeigen oft U-förmige Küchen mit einem Fenster in der Mitte. In diesem Fall ist es die Öffnung, die den Raum dominiert. Die Arbeitsplatte wird in der Regel am Fenster und nicht auf der Fensterbank angebracht. So können Sie die Arbeitsfläche vergrößern oder ein Waschbecken unter das Fenster stellen. Die zweite Lösung ist nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional: An der Spüle wird die meiste Zeit gekocht, und das natürliche Licht erleichtert die Arbeit.

Gleichzeitig führt das Vorhandensein eines Fensters zu gewissen Einschränkungen bei der Platzierung von Möbeln und Geräten. Ein Kochfeld beispielsweise wird in der Regel nicht im Bereich des Fensters angebracht.

U-förmige Küchen U-förmige Küchen

Weg von den Fenstern

Diese Option wird nicht als separater Raum, sondern als Teil des Wohn- und Essbereichs angeboten.

In diesem Fall ist eine Seite der Küchenzeile in der Regel offen, wie z. B. eine Frühstücksbar oder eine Halbinsel.

Weg von den Fenstern Weg von den Fenstern

U-förmige Küche mit einer Insel

Eine Kücheninsel ist heute eine angesagte und gefragte Lösung. Deshalb versuchen viele Menschen, sie in ihr Design zu integrieren. Dies ist jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Das Problem ist, dass eine Insel nur in wirklich geräumigen Zimmern mit einer Fläche von 18-20 Quadratmetern sinnvoll und gerechtfertigt ist. In einem kleinen Raum wirkt es dann eng und unhandlich.

Es ist jedoch eine sehr funktionelle Einheit. Sie können eine Spüle oder ein Kochfeld einbauen, Stauraum einrichten oder Geräte wie einen Geschirrspüler integrieren lassen.

U-förmige Küche mit einer Insel U-förmige Küche mit einer Insel

Mit einer Halbinsel

Wenn die Größe des Raumes dies nicht zulässt und Sie unbedingt eine Insel möchten, können Sie einen Kompromiss eingehen und sich für eine so genannte Halbinsel entscheiden.

Es handelt sich um eine Art Inseltisch, der mit einer Seite an der Wand anliegt und eine logische und strukturelle Erweiterung der Küchenzeile darstellt. Es hat die gleiche Arbeitsplatte wie das Set. Die Halbinsel trennt in der Regel den Kochbereich vom Wohn- oder Essbereich. Er kann sowohl als Tisch als auch als Arbeitsfläche genutzt werden und bietet Platz für eine Spüle oder ein Kochfeld sowie für Schubladen und Schränke.

Mit einer Halbinsel Mit einer Halbinsel

U-förmige Küche mit Frühstücksbar

Eine noch kompaktere Option. Eine Bartheke bietet in der Regel keinen Stauraum. Im klassischen Sinne ist es ein Raum für einen Snack oder eine Tasse Kaffee.

Aber in der heutigen Realität, besonders wenn der Raum klein ist, ersetzt der Bartresen oft den Esstisch. Für eine große Familie, die es gewohnt ist, gemeinsam zu essen, ist es jedoch kaum geeignet. Es handelt sich vielmehr um eine Option für ein Ehepaar.

Es ist auch praktisch, ihn als zusätzliche Arbeitsfläche zu verwenden. Übrigens sollte die Wahl des Designs der Bartheke sehr sorgfältig getroffen werden. Einige ihrer Modelle stehen seit langem auf der Liste der Anti-Trends. Zum Beispiel ein Bartresen mit einer Metallstange. Sie wird heute als überholte Option angesehen.

U-förmige Küche mit Frühstücksbar U-förmige Küche mit Frühstücksbar

Die Regeln der Ergonomie

Das Erste, was in der Küche sein muss, ist Komfort. Dazu müssen einige grundlegende Regeln der Ergonomie beachtet werden. Für jeden Raum im Haus gibt es Berechnungen, die zeigen, wo, wie, in welchem Abstand und in welcher Höhe man Möbel und Geräte am besten platziert.

Bei einer U-förmigen Anordnung ist es wichtig, den Abstand zwischen den Schränken entlang der parallelen Wände zu berücksichtigen. Idealerweise sollte sie mindestens 120-150 cm betragen. So können Sie die Schubladen und den Backofen benutzen und das Geschirr und die Speisen, die Sie zubereiten möchten, erreichen, ohne Gefahr zu laufen, sich zu stoßen.

Sie können viel freien Platz lassen. Aber man sollte es nicht übertreiben. Ein Abstand von bis zu 270 Zentimetern wird als günstig angesehen. Alles, was darüber hinausgeht, braucht zu lange, um herumzukommen. Und vergessen Sie nicht die Regel des Arbeitsdreiecks. Die Oberteile sind der Kühlschrank, die Spüle und das Kochfeld. Richtig positioniert, machen sie das Kochen bequemer und einfacher. Die ideale Lösung ist, wenn die „Spitzen“ ein gleichschenkliges Dreieck bilden. Der U-förmige Grundriss platziert den Kühlschrank, die Spüle und das Kochfeld auf drei Seiten. Die Logik der Bewegung sieht so aus: Lebensmittel herausnehmen, auf die Arbeitsfläche legen, zur Spüle gehen und abwaschen, dann auf der Arbeitsfläche zum Kochen vorbereiten, zum Herd oder Ofen gehen. Es ist sinnvoll, wenn das Arbeitsdreieck in dieser Reihenfolge angeordnet wird. Beispiele für Möbel und Geräte in einer U-förmigen Küche sind auf dem Foto unten zu sehen.

Die Regeln der Ergonomie Die Regeln der Ergonomie

Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps

  1. In modernen Innenräumen wird immer häufiger auf Hängeschränke verzichtet. Dies ist in einer U-förmigen Küche möglich. Die Anzahl der Unterschränke und Unterschränke bietet viel Stauraum.
  2. Wenn Sie nicht bereit sind, die obere Schicht zu entfernen, wählen Sie dafür helle, ruhige Farben und neutrale Texturen. Dunkle oder zu helle Schränke, die an drei Seiten des Raumes bis zur Decke reichen, können zu schwer und optisch eng wirken.
  3. Sie möchten ein Fenster nicht auf traditionelle Weise nutzen: mit einem Waschbecken und einer Arbeitsplatte darunter? Es gibt noch andere Ideen. Sie könnten zum Beispiel einen kleinen Essbereich in Form einer Bartheke mit ein paar Hochstühlen einrichten. Eine weitere ungewöhnliche Lösung ist ein Sitzbereich am Fenster. Das kann eine Bank mit weichen Kissen oder Polstern sein.
  4. Ohne Hängeschränke wirken die Wände leer, zu wenig Akzente? Lassen Sie die Kapuze den Akzent sein. Inzwischen gibt es wirklich schöne Modelle in verschiedenen Formen und Farben.
  5. Ein wenig Licht hinzufügen. Wenn Sie U-förmige Möbel haben, reicht ein Kronleuchter in der Mitte des Raumes nicht aus. Die Arbeitsflächen müssen beleuchtet werden. Hierfür können Sie Pendel- oder Wandleuchten verwenden. Wenn es Hängeschränke gibt, ist es besser, die Beleuchtung darunter anzuordnen.

Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps Küchengestaltung in U-Form: ungewöhnliche Lösungen und nützliche Tipps

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein